Logo Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz

Urheber: wollyvonwolleroy (CC0 1.0) Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.


Die HBS RLP bietet, in Kooperation mit ihren Mitgliedsinitiativen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Ausrichtungen an. Im Folgenden finden Sie einen Terminkalender mit  Hinweisen zu den einzelnen Veranstaltungen.

In der Terminsuche können Sie nach aktuellen Veranstaltungen suchen.

 

Zurück zur Liste

FilmSpecial: 'Gleichheit, Gerechtigkeit, Kapitalismus': Mit Einführung, Dokumentarfilm 'Das Kapital im 21. Jahrhundert' und anschl. Filmgespräch

Termin 11.09.2020 (Fr)
Uhrzeit Beginn 18:30 Uhr
Veranstaltungsort Kreml Kulturhaus, Burgschwalbacher Straße 8, Zollhaus
Veranstalter Kreml Kulturhaus
HBS RLP
Teilnahmegebühr
Beschreibung

FilmSpecial: 

'Gleichheit, Gerechtigkeit, Kapitalismus':  Mit Einführung, Dokumentarfilm 'Das Kapital im 21. Jahrhundert' und anschl. Filmgespräch

Mit dem FilmSpecial 'Gleichheit, Gerechtigkeit, Kapitalismus' mit Einführung, dem Dokumentarfilm 'Das Kapital im 21. Jahrhundert' (Frankreich / Neuseeland, 2019, Regie: Justin Pemberton) und anschließender Diskussion/ Filmgespräch nimmt das Kulturhaus Kreml den Kapitalismus im 21. Jahrhundert in den Blick.

Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion beherrscht der Kapitalismus unbestritten die Welt und gilt als liberal und demokratisch. Doch gehen die immer größere Anhäufung von Kapital und Vermögen mit sozialem Fortschritt und sozialen Errungenschaften einher?

Regisseur Justin Pemberton unternimmt eine virtuelle Zeitreise von der Französischen Revolution über zwei Weltkriege bis heute, interviewt Ökonomen und Denker und rüttelt damit an nicht weniger als den zentralen Grundsätzen unseres globalen Wirtschaftssystems. 

Dem Film zugrunde liegt eines der meistdiskutierten Sachbücher unserer Zeit: "Das Kapital im 21. Jahrhundert" von Thomas Piketty, das die zunehmende Vermögens- und Einkommensungleichheit seit dem 18. Jahrhundert thematisiert.

In einem anschließenden Filmgespräch /Diskussion mit Fachexpert*innen besteht für die Besucher*innen die Möglichkeit, Hintergrundinformationen zum Thema zu erhalten und die Frage zu erörtern, wie ein Umdenken stattfinden kann, wie die zunehmende Vermögens- und Einkommensungleichheit wieder mehr ins Gleichgewicht kommen können. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung-Rheinland-Pfalz.

FREITAG               11.9, 18.30 Uhr, Kinosaal

Eintritt:           7,50 EUR | Reservierung: unter Fon 06430-929724, Kreml oder Mail: reservierung(at)kreml-kulturhaus.de


Zurück zur Liste

Das allgemeine Programm der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund) in Berlin finden sie unter www.boell.de.