Logo Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz

Urheber: wollyvonwolleroy (CC0 1.0) Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.


Die HBS RLP bietet, in Kooperation mit ihren Mitgliedsinitiativen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Ausrichtungen an. Im Folgenden finden Sie einen Terminkalender mit Hinweisen zu den einzelnen Veranstaltungen. Aufgrund der aktuellen Corona Situation sind die meisten Veranstaltungen Online. Einige Aufzeichnungen von Veranstaltungen finden Sie auf unserem Youtube Kanal.

In der Terminsuche können Sie nach aktuellen Veranstaltungen suchen.

 

Zurück zur Liste

La GerMafia - Politische Strategien gegen die Italienische Mafia in Deutschland

Termin 17.06.2024 (Mo)
Uhrzeit Beginn 18:00 Uhr
Veranstaltungsort Heinrich Böll Stiftung RLP, Walpodenstraße 10, 55116 Mainz
Veranstalter HBS RLP
Teilnahmegebühr
Beschreibung

Don Corleone, bewaffnete Paten in Anzügen und italienische Restaurants mit nostalgischen Namen, in dessen Hinterzimmern eingesammeltes Schutzgeld gezählt wird. Diese Mafia ist ein Zerrbild und existiert heute nur noch in der Popkultur. Dabei ist die Gefahr der existenten Mafia real und sie ist tief in den gesellschaftlichen Strukturen in Deutschland verankert. Die kalabrische, sizilianische und neapolitanische Mafia haben schon vor Jahrzehnten Fuß in Deutschland gefasst und gelernt, ihre Machenschaften latent zu halten. Auf eine Anfrage der Grünen hat das Bundesinnenministerium für das Jahr 2022 bekannt gegeben, dass offiziell über 1000 Mitglieder der `Ndrangheta, Cosa Nostra und Camorra aktiv in die organisierte Kriminalität in Deutschland verstrickt sind. Zu den kriminellen Aktionen gehören vor allem Geldwäsche, Drogenhandel, Steuerbetrug und Erpressung. Welchen Beitrag kann der neue Gesetzentwurf zum Finanzkriminalitätsbekämpfungsgesetz leisten, um diese nachhaltig zu bekämpfen, und wo liegen aber auch die Grenzen dieser Gesetzesinitiative?

Welche sind zentrale Umschlagsorte der Mafia in Deutschland? Fehlt es an politischem Willen und behördlicher Entschlossenheit die Mafia aktiv zu bekämpfen? Inwiefern bestimmt die Organisierte Kriminalität unser tägliches Leben und wie kann man ihrem Agieren in Deutschland effektiv einen Riegel vorschieben?

Diese Fragen diskutieren Sandro Mattioli (Journalist und Autor: „GerMafia“) und Marcel Emmerich (Obmann im Innenausschuss des Bundestags zum Thema Organisierte Kriminalität und Mafia, Bündnis 90/Die Grünen)
Wann: 17. Juni, 18:00 Uhr
Wo: Walpodenstraße 10, 55116, Mainz (Räumlichkeiten der Heinrich Böll Stiftung RLP)
 


Zurück zur Liste

Das allgemeine Programm der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund) in Berlin finden sie unter www.boell.de.