Logo Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz

Urheber: wollyvonwolleroy (CC0 1.0) Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.


Die HBS RLP bietet, in Kooperation mit ihren Mitgliedsinitiativen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Ausrichtungen an. Im Folgenden finden Sie einen Terminkalender mit  Hinweisen zu den einzelnen Veranstaltungen.

In der Terminsuche können Sie nach aktuellen Veranstaltungen suchen.

 

Zurück zur Liste

‚Die Wiese - ein Paradies nebenan‘ und anschl. Filmgespräch

Termin 14.02.2020 (Thu)
Uhrzeit Beginn 18:30 Uhr
Veranstaltungsort Kreml Kulturhaus, Burgschwalbacher Straße 8, Zollhaus
Veranstalter HBS RLP
Kreml Kulturhaus
Teilnahmegebühr
Beschreibung

In einer Wiese findet man das Staunen wieder, das man dort einst zurückgelassen hat. Großartige Makroaufnahmen präsentieren das Wunder des Mikrokosmos Wiese und bescheren Gänsehautmomente. Doch die große Feier des Lebens, die Regisseur Jan Haft zunächst präsentiert, ist der bedrohteste heimische Lebensraum: 98% der Wiesen in Deutschland sind zu etwas Profitablem geworden: Nutzflächen, Parkplätze, intensiv bewirtschaftete Flächen, steinerne Vorgärten. Das blühende Leben ist Monokulturen gewichen, die Wiesen verschwinden und damit der Lebensraum unzähliger Pflanzen und Tiere. Der Film "Die Wiese" zeigt auf, dass es ein Leichtes wäre, diesen Prozess aufzuhalten und umzukehren. Das Umdenken beginnt im eigenen (Vor-)garten. Und nicht zuletzt müsste die Politik dafür sorgen, dass die wertvolle Naturlandschaft Wiese nicht weiter zerstört wird. Wie also kann der Lebensraum Wiese in unserer ländlichen Region am besten erhalten und geschützt werden? Ein FilmSpecial mit Einführung, dem Dokumentarfilm 'Die Wiese - ein Paradies nebenan' (Deutschland 2019, Regie: Jan Haft, 93 Min, ohne Altersbeschr.) und anschließendem Filmgespräch mit dem Ökoexperten und Imker Rainer Hennermann. Zum Nachdenken und Diskutieren über das bedrohteste heimische Ökosystem: die Wiese. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz.

FREITAG         14.2., 18.30 Uhr, Kinosaal

Eintritt:            7,50 EUR

Reservierung:   unter Fon 06430-929724, Kreml oder Mail: reservierung(at)kreml-kulturhaus.de


Zurück zur Liste

Das allgemeine Programm der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund) in Berlin finden sie unter www.boell.de.