Logo Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz

Urheber: wollyvonwolleroy (CC0 1.0) Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.


Die HBS RLP bietet, in Kooperation mit ihren Mitgliedsinitiativen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Ausrichtungen an. Im Folgenden finden Sie einen Terminkalender mit  Hinweisen zu den einzelnen Veranstaltungen.

In der Terminsuche können Sie nach aktuellen Veranstaltungen suchen.

 

Zurück zur Liste

Vorbereitungsseminar: Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas

Termin 24.05.2018 - 27.05.2018  (Thu - Thu)
Veranstaltungsort
Veranstalter HBS RLP
Carea e.V.
Teilnahmegebühr

140 Euro

Beschreibung

Wo: bei Kassel (weitere Infos direkt bei Carea)
Wann: 24. Mai 2018 17:00 – 27. Mai 2018 15:00

und: 21. Juni 2018 17:00 – 24. Juni 2018 15:00


Teilnahmebeitrag: 140 € (für zwei Seminarwochenenden, inkl. Unterkunft & Verpflegung)


Seminaranmeldung

In den Seminaren werden Freiwillige auf ihre Tätigkeit als MenschenrechtsbeobachterIn in Chiapas vorbereitet. Wir bitten darum, sich bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn anzumelden. Anmeldung und weitere Informationen zu den Seminaren bei unserem Büro in Berlin:

  • Telefon: 030 – 4280 5666
  • E-Mail: info[at]carea-menschenrechte.de

Vorbereitungsseminare

Die Vorbereitung durch CAREA e.V. findet auf zwei Seminaren von jeweils 3 Tagen statt, an denen auch Leute teilnehmen können, die sich noch nicht sicher sind, ob sie als BeobachterIn nach Mexiko fahren wollen. Das erste Seminar soll zunächst grundlegende Kenntnisse vermitteln, während es beim zweiten Seminar verstärkt um spezifische Themen und Rollenspiele geht.

Es gibt Vorträge, Arbeitsgruppen und Rollenspiele zu:

  • Geschichte und Politik Mexikos
  • Zapatistischer Aufstand
  • Krieg niederer Intensität
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten der BeobachterInnen
  • Menschenrechte im Rahmen des Völkerrechts
  • Mexikanische Gesetzgebung
  • Verhalten in indigenen Gemeinden
  • Verhalten in Konfliktsituationen
  • Nachbereitung des Aufenthaltes
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Zwei Seminare scheinen angesichts der komplexen Situation vor Ort und damit der Fülle von Themen angebracht und müssen beide wahrgenommen werden. Nach der Teilnahme an den Seminaren stellt CAREA e.V. denjenigen, die als freiwillige MenschenrechtsbeobachterInnen nach Chiapas gehen wollen, das erforderliche Empfehlungsschreiben aus. Die Freiwilligen fahren auf eigene Verantwortung.

Alle Interessierten bekommen auf Anfrage von uns zur Vorbereitung auf die Seminare einen ausführlichen Reader (gegen 10,- EURO inkl. Versandkosten) zugeschickt.

Zusatztermine
  • 21.06.2018 - 24.06.2018  (Thu - Thu)

Zurück zur Liste

Das allgemeine Programm der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund) in Berlin finden sie unter www.boell.de.