Logo Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz
©wollyvonwolleroy - pixabay.com

Urheber: wollyvonwolleroy (CC0 1.0) Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.


Die HBS RLP bietet, in Kooperation mit ihren Mitgliedsinitiativen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Ausrichtungen an. Im Folgenden finden Sie einen Terminkalender mit  Hinweisen zu den einzelnen Veranstaltungen.

In der Terminsuche können Sie nach aktuellen Veranstaltungen suchen.

 

 

Zurück zur Liste

"Wer die Saat hat hat, hat das sagen" - Kampf um das Recht auf Saatgut

Termin 30.03.2017 (Do)
Uhrzeit Beginn 20:00
Veranstaltungsort Evang. Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13 - 17, Altenkirchen
Veranstalter HBS RLP
Haus Felsenkeller
Teilnahmegebühr

5 €

Beschreibung

Die Grundlage unserer Ernährung, das Saatgut, ist innerhalb weniger Jahrzehnte vom öffentlichen Gut zur privatwirtschaftlichen Ware geworden. Wirtschaftsinteressen und Gesetze schränken weltweit das Recht der GärtnerInnen, Bäuerinnen und Bauern ein, selbst zu züchten, Saatgut zu produzieren und weiterzugeben. Für die Saatgut- und Agrarchemiekonzerne geht es um einen riesigen Markt, mit dem zugleich die Kontrolle über die Nahrungsmittelproduktion verbunden ist. Landwirten ist das Recht mit der eigenen Ernte weiter zu arbeiten genommen und Patente verschärfen die Lage noch weiter.

Doch was bedeutet es, wenn einige wenige Konzerne – im Einvernehmen mit der Politik – im weltweiten Saatgutmarkt das Sagen haben? Wenn die bäuerliche Züchtung weiter abgewertet und erschwert wird und privatwirtschaftliche Forschungsinstitute die Züchtungsarbeit bestimmen?

Die Referentin Anja Banzhaf zeigt in ihrem neuen Buch „Saatgut. Wer die Saat hat, hat das Sagen“ die Ursachen und Folgen dieser Entwicklung auf und stellt Menschen vor, die auf unterschiedlichste Weise versuchen, das Sagen über ihre Saat zu behalten oder wiederzuerlangen.

Anja Banzhaf ist Garten- und Saatgutaktivistin, Mitbegründerin eines Netzwerks für urbane Gärten, Studium der Geografie, Ressourcenökonomie und Botanik.

Kooperationsveranstaltung:

Ev. Landjugendakademie, Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V., Westerwälder Initiativen- und Betriebenetz e.V., Weltladen Altenkirchen,
Steuerungsgruppe Fairtrade Town Altenkirchen

Veranstaltungsort:

Ev. Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13-17, 57610 Altenkirchen

Gebühr: 5,00 Euro


Zurück zur Liste

Das allgemeine Programm der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund) in Berlin finden sie unter www.boell.de.